Samstag, 20. Juni 2009

Socken, endlich geknipst

Jubel!
Meine Tochter hat endlich meine Socken vom Buch geknipst. Dabei konnten wir die Mädchensocken in Größe 32/33 nicht fotografieren, ich brauch erst ein Model mit der Größe. Und die Männersocken muss ich meinem Mann mal überziehen, wenn er lange genug stillhält.
Alle anderen haben wir für die Nachwelt festgehalten. Meine Lieblinge sind die Netzstrümpfe und die Ringelsocken. Aber man soll bei seinen “Kindern” ja keinen bevorzugen.
Alle Socken/Strümpfe, die wir bisher fotografiert haben auf einen Blick. Einmal anklicken, und ihr seht ein großes Bild.



Weitere Bilder kommen, wenn ich sie habe. Und weitere Bücher…. wenn eine gute Fee dem frech-Verlag sagt, dass es noch mehr gehäkelte Kleidung geben muss. Oder andere schöne Dinge, die ich bereits anbiete wie sauer Bier. Daumen drücken, dass frech mich nochmal brauchen kann. Auch wenn ich immer alles erst auf den allerletzten Drücken einreiche…..

PS: Alle Modelle findet ihr hier: Häkelsockenbuch

Dienstag, 16. Juni 2009

Auf die Schnelle

Ich sage es seit Jahren:

Zu viel Ereignisse=zu wenig Zeit zum bloggen.
Viel Zeit zum bloggen=nix los was man erzählen kann.

Und meine Hobbies machen mich alle. Denn nicht nur Hobbies fressen Zeit (meist recht sinnlos) sondern die Menschen, die hinten dran hängen auch.

Ich liebe es, neue Leute kennenzulernen, liebgewonnene "alte" zu treffen, zu klönen, reden, bisschen zuhören (das üb ich noch)

Aber um alle meine Schätze, menschlich wie nicht-menschlich, regelmäßig zu "bewirtschaften", dazu müsste ich sie alle mit ins Bett nehmen... zwecks Zeitersparnis versteht sich *grins*

Am Samstag war ja Weltstricktag. Und wir waren in Düsseldorf. Im Meckenstocks.
Das war so genial! Erst vorher einen Garten in D´dorf besucht (eine neue Internetbekanntschaft, supernett und interessant) und dann zum stricken (und häkeln!). Lecker Kuchen, Kaffee satt, Schnellstricker Manes Meckenstock und Profi Michael Weinreich und ne Menge lieber Garn-Freunde. (Hallo Feeee)
Das Beste kam zum Schluß: Im Meckenstocks wurde gefeiert, 4jähriges Bestehen. Mit "Mumienschubsen", einer etwas anderen Ü-33-Party. Suuuper Stimmung und ein paar Wollmädels haben dann das Tanzbein geschwungen.
Diskomaus Bärbel natürlich auch, was auch sonst. Aber zum nächsten Stricktreff im Meckenstocks gehe ich nicht mehr in Badelatschen. Ich wollte doch allen meine Häkelsocken im Einsatz zeigen, was ich dann total vergessen hab. Aber in einer Disko inmitten von aufgerüschten Düsselstädtern mit Badelatschen tanzen... das hat schon was grenzwertiges.

Aber ich mag ja das etwas Andere. Und sei es noch so doof  ;-)

Wenn ich Bilder bekomme (da haben so viele geknipst) dann zeig ich euch auch was. Bis dahin.... ein Eintrag "aufdieschnelle"

Freitag, 12. Juni 2009

Weltstricktag

Stricken ist ja nicht meins. Wissen wir.

Aber da die Stricker ja tolerante Menschen sind, darf ich am morgigen Weltstricktag auch häkeln.

Gedacht ist dieser weltweite Tag des Strickens, um das alte Hobby neu zu beleben. Bei den Amis eigentlich nicht nötig, die wissen was Spaß macht. Hierzulande muss man sowas anbieten wie sauer Bier.

Gar nicht sauer wird das Bier aber sein, wenn es in Düsseldorf morgen an die Strick- und Häkelnadeln geht. Denn dann lädt der Kabarettist Manes Meckenstock in sein Etablissement, und zu Kaffee, Kuchen (Kuchen selber mitbringen!) und lecker Altbier dürfen Wollfans ihre Nadeln (und Haken) klappern lassen.

Und ich mach mit! Zum einen, weil ich sowieso beim Weltstricktag mitmache, zum anderen weil Strick-Kollege Michael Weinreich auch vor Ort ist. Kunststück.. der wohnt um die Ecke.

Zu Ort der Geschehens kommt ihr so: Das Meckenstocks

Und ab 17 Uhr sind wir alle da. Michael, Manes Meckenstock und alle strickenden und häkelnden Freunde, die Lust auf ihr Hobby in geselliger Runde haben.

Und wer weiß... vielleicht wird stricken und häkeln doch mal irgendwann populär in Good Old Germany. Schließlich haben wir das schon gemacht, als die Amis noch gar nicht wussten, wo Amerika überhaupt liegt!

Zeigen wir es denen!