Freitag, 12. Juni 2009

Weltstricktag

Stricken ist ja nicht meins. Wissen wir.

Aber da die Stricker ja tolerante Menschen sind, darf ich am morgigen Weltstricktag auch häkeln.

Gedacht ist dieser weltweite Tag des Strickens, um das alte Hobby neu zu beleben. Bei den Amis eigentlich nicht nötig, die wissen was Spaß macht. Hierzulande muss man sowas anbieten wie sauer Bier.

Gar nicht sauer wird das Bier aber sein, wenn es in Düsseldorf morgen an die Strick- und Häkelnadeln geht. Denn dann lädt der Kabarettist Manes Meckenstock in sein Etablissement, und zu Kaffee, Kuchen (Kuchen selber mitbringen!) und lecker Altbier dürfen Wollfans ihre Nadeln (und Haken) klappern lassen.

Und ich mach mit! Zum einen, weil ich sowieso beim Weltstricktag mitmache, zum anderen weil Strick-Kollege Michael Weinreich auch vor Ort ist. Kunststück.. der wohnt um die Ecke.

Zu Ort der Geschehens kommt ihr so: Das Meckenstocks

Und ab 17 Uhr sind wir alle da. Michael, Manes Meckenstock und alle strickenden und häkelnden Freunde, die Lust auf ihr Hobby in geselliger Runde haben.

Und wer weiß... vielleicht wird stricken und häkeln doch mal irgendwann populär in Good Old Germany. Schließlich haben wir das schon gemacht, als die Amis noch gar nicht wussten, wo Amerika überhaupt liegt!

Zeigen wir es denen!

Keine Kommentare: