Donnerstag, 4. Februar 2010

Auf die Schnelle

In einem meiner Stempelforen finden sich immer mehr Häkelfans. Das freut mich natürlich. Und darum denke ich mehr und mehr über Häkeldeko für Grußkarten nach.

Dabei sind die Blümchen und Herzchen denkbar einfach herzustellen. Ein Herz bekam ich letztes Jahr selbst geschenkt und habe mir die Machart abgeschaut. Das Prinzip ist denkbar einfach: Man häkelt ein Viereck, und daran zwei Halbkreise, fertig.

Für ein Viereck kennen die meisten Häkler das Granny Square, eine Quadratform aus Stäbchengruppen, eays as pie und schnell gemacht ohne groß nachzudenken. (Im ersten Bild durch die weißen Linien angezeichnet)

An dieses Quadrat häkelt man dann quasi eine große "Muschel", wie wir sie von Muschelmustern kennen. Also Stäbchen (ich hab Doppelstäbchen genommen) von rechts in eine zentrale Masche, bis sich quasi eine Art Fächer ergibt, und man in einer gegenüberliegenden linken Masche weiterhäkeln kann.
Auf dieses "Fächer" kommt dann noch eine abschließende Runde feste Maschen (ich habe eine feste Masche, ein Halbes Stäbchen, und dann Stäbchen benutzt, am Ende der Reihe dann mit einem halben Stäbchen und einer festen Masche enden.

In der kleinen Schemazeichnung sieht man auch die Arbeitsrichtung. Das Mini-Granny mit dem ersten Fächer behäkeln ( man beginnt an der oberen Ecke und folgt dem grünen Pfeil), dann zurück die Reihe feste Maschen, dabei in jede Masche ab der 3ten und bis zur vorvorletzten zwei Maschen arbeiten für die Rundung (pinker Pfeil)
Dann weiter mit dem weißen Pfeil den 2ten Fächer häkeln, dann wieder zurück mit dem schwarzen Pfeil, fertig.
 Das ging flott, nicht wahr?
Hier das ganze Herz, grade noch rechtzeitig zum Valentinstag...

1 Kommentar:

Digit hat gesagt…

super schön!
aber ich versteh nur Bahnhof...*oops*
LG Rosa