Samstag, 13. Februar 2010

Beer bottle bag by Bärbel Born

Deutsch ist unten

Isn´t it funny? 6 "b"s in one sentence! I like to play with words. And with yarn. Yesterday I finished a small project to prevent my fingers from becoming lazy.

I am a true german lady... I LOVE BEER! Its healthy, regarding the fact that it comes with minerals and vitamins. Unfortunately it has to be drunken COLD. During wintertime that makes me suffer, because I don´t like to hold my cold beerbottle. *bbrrrrrr*

But I have a solution for you (and me): The beer bottle bag by Baerbel Born (that´s me)

Crochet a circle by starting with 5 chains, slip stitch and make 12 single crochet stitches in that ring. Then work in rounds and increase to get a circle (incr ea 2cnd in round 2, ea 3rd in round 3, ea 4th in round 4, and so on). If you reach the size of the bottle work with no further increases until the bag has the desired length. I added some fancy decorations and made a few triangles on top, each one with a small bell.

If someone now wants to steal my beer... I can HEAR it! Clever girl!

 
Ist das nicht putzig? Mein toller Bierflaschenwärmer... äh Kühler. Denn die Regia Sockenwolle soll zwar normalerweise Füße wärmen, aber was Wärme isolieren kann, dass müsste doch auch Kälte an Ort und Stelle halten, oder?
Der Überzieher ist ganz einfach herzustellen: Mit 5 Luftmaschen einen Ring arbeiten, da hinein 12 feste Maschen, dann in Runden arbeiten und so zunehmen, dass sich ein Kreis ergibt (jede 2te Maschen in der 2ten Runde verdopplen, jd. 3te M. in der 3ten Rd, 4te M. in der 4ten Rd etc etc). Hat dieser Kreis den Umfang der Bierflasche weiter nach oben arbeiten ohne Zunahmen, logisch. Oben habe ich kleine Dreiecke drangehäkelt, das ist auch ganz einfach:
10 Maschen mit festen Maschen behäkeln, wenden, 1 Lm, 1te Maschen übergehen, 8 weitere Maschen häkeln, wenden und so weiter, in jeder Reihe 1 Maschen weniger behäkeln. Hat man nur noch eine Masche wieder wenden, 1 Luftmasche und dann die (von außen) linke Seite des Dreiecks mit festen Maschen behäkeln, man landet wieder in der letzten Runde der Hülle.Nach und nach arbeitet man so Dreiecke bis die Runde behäkelt ist. Dann nochmal alle Dreiecke an der Außenkante mit festen Maschen behäkeln, fertig.

Die Glöckchen sind meine eigene Erfindung: Wenn mir nun jemand zu Hause mein Bier klauen will, kann ich das HÖREN! Nie mehr Bierdiebstahl!

Kommentare:

stufenzumgericht hat gesagt…

Dein Bierklaschen-Cosy ist der Hit, ob das auch für bekennende Weintrinker mit Weinflaschen funktionniert ;-)
GlG, Martina

Bärbel hat gesagt…

*kicher* ich stelle mir das grad vor: Bier hat 500ml, und weniger Prozente. Einen Liter Wein in der Flasche... da falle ich nach hinten um und steh erst wieder am nächsten Morgen auf um nach Aspirin zu suchen.
Aber die Idee hat was.... das wäre ein super Gastgeschenk, man muss nicht diese in Geschenkpapier eingewickelten Weinflaschen verschenke wo eh jeder weiß was drin ist!

Pfiffigste hat gesagt…

Hi, vielen Dank für die Teilnahme an der Linkaktion.

Habe leider beim Verlinken einen Hinweis bekommen, dass Du keine Feedadresse oder so angegeben hast.
Deshalb werden Deine Beiträge nicht mit Bild angezeigt.

Willst Du es Dir mal ansehen?

Liebste Grüße.

Pfiffigste

Pfiffigste hat gesagt…

Schön, wenn Dir meine Ideen gefallen.

Was hast Du gegen das Design des Blogs?


Ahhh, ja, die Kamera:

Finepix s8100, Fujifilm

Hab mir eine sehr günstige ausgesucht, die ne Menge manuelle Einstellungen bietet und einen tollen Zoom hat.

Anders geht es nicht, um ordentliche fotos zu machen.

:-D


Leider ist sie ein Auslaufmodell.